Glossar

/ Code Retreat

Code Retreat

Kategorie Implementierung

Der Code Retreat ist ein Event, in dem Entwickler sich vom Tagesgeschäft zurückziehen können, um abseits des Projektstresses und dem übervollen Terminkalender an ihren "handwerklichen" Fähigkeiten arbeiten zu können.

Weg vom Projekt, hin zu einem Tag Ruhe um an sich zu arbeiten – orchit bietet genau dies den Softwareentwicklern.

Ein kompletter Code Retreat dauert üblicherweise einen ganzen Tag und besteht aus ca. 7 Sessions, in denen verschiedene Techniken gelernt oder gefestigt werden.

Aufbau einer Code Retreat Session
  • Erklärung der Aufgabenstellung
  • Lösungsversuche als Paar für 45 Minuten
  • Geschriebener Code wird gelöscht
  • Reflektion in der Gruppe über Lernerfahrung
  • 10-15 Minuten Pause
  • Nächste Session

Diese Events haben neben der handwerklichen Komponente auch positive Effekte auf das Sozialverhalten im Team. Da die Übungen immer in wechselnden Paaren ausgeführt werden, lernen sich Entwickler besser kennen, die sonst vielleicht weniger miteinander zu tun haben. Das baut Berührungsängste ab und erleichtert die Kommunikation.

Ein weiterer Vorteil der wechselnden Paare ist, dass man so Herangehensweisen, Tools oder einfach nur Tastaturkürzel bei anderen abschauen kann. Auch mit solchen Kleinigkeiten kann in der Summe ein großer Produktivitätsgewinn entstehen.

Es gibt auch spezielle Varianten der Code Retreats, in denen nicht TDD und Clean Code sondern andere Aspekte trainiert werden:

Test-Automation Retreat
Lernen Sie Test Automatisierung eines bestehenden Projektes durch Integrationstests oder z.B. Oberflächentests.

Security Retreat
Lernen Sie verschiedene Wege um Ihre Anwendung auf Sicherheitsprobleme zu überprüfen und die Probleme zu beseitigen.

Architektur Retreat
Im Projektalltag ist es wichtig, daß jeder grundsätzlich die Rolle des anderen versteht. Lassen sie Ihre Entwickler für einen Tag zum Architekten werden und üben Sie die Erstellung einer Architektur in kleinen Teams.